Berufskraftfahrer-Weiterbildung nach BKrFQG

Autobahn mit LKWs

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) sieht alle fünf Jahre eine Fortbildung vor. Absolvieren müssen diese alle im gewerblichen Verkehr tätigen Berufskraftfahrer. Die Durchführung der Module sind dabei, je nach Zielgruppe, individuell auf Ihre Fahrer zugeschnitten. Neben diesen und weiteren Seminaren für Kraftfahrer gehören zudem auch Schulungen für KEP-Fahrer zum Angebot von Arbeitssicherheit Brendel.

Die Anforderungen an Fahrer im Güterverkehr steigen stetig. Aus diesem Grund erhöht die Berufskraftfahrer-Weiterbildung nicht nur die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit, sondern wir ergänzen die Inhalte der Kraftfahrer-Weiterbildung regelmäßig mit aktuellen Tipps und Zusatzinformationen, die auch erfahrenen Berufskraftfahrern einen zusätzlichen positiven Mehrwert bieten. Um die Inhalte zielgruppengerecht, kompakt und abwechslungsreich zu vermitteln setzen unsere Trainer modernste Lehr- und Lernmaterialien ein.

Weitere Infos zur Berufskraftfahrer-Weiterbildung

Seminare nach dem Berufskraftfahrer Qualifikations-Gesetz (BKRFQG)

Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis C1, C1E und CE zu gewerblichen Zwecken mit Fahrzeugen ab 3,5 to zGG einsetzen, müssen alle fünf Jahre eine Weiterbildung im Umfang von 35 Stunden absolvieren. Die Kraftfahrer-Weiterbildung dient als Grundlage für den Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den Führerschein und soll besondere tätigkeitsbezogene Fähigkeiten und Kenntnisse nachweisen. Ziel ist es, die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern, das wirtschaftliche Fahrverhalten zu optimieren und europaweit einen einheitlichen Aus- und Weiterbildungsstand zu erreichen.

Berufskraftfahrer-Weiterbildung für Logistikunternehmen und Einzelpersonen

Die Arbeitssicherheit Brendel bietet die Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz bundesweit und in unserem Schulungszentrum in Bad Kreuznach-Planig in Form von fünf Modulen an.

Die Themengebiete im Einzelnen sind:

  • Ladungssicherung
  • Sozialvorschriften im Güterverkehr (Lenk- und Ruhezeiten)
  • Wirtschaftlichkeit (ECO Training)
  • Sicherheitstechnik
  • Der Kunde im Mittelpunkt

 Termine und Preis zur Durchführung der Module erfragen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail.